Ansprechpartnerin:
Bernadett Skala
Tel 0431 98 384-17
b.skala@heimatbund.de

Schleswig-Holsteinischer
Heimatbund e.V.
Hamburger Landstraße 101
24113 Molfsee
Anfahrt
Mo 8 bis 15 Uhr
Di–Do 8 bis 16 Uhr
Fr 9 bis 13 Uhr
Tel 0431 98 384-0
Fax 0431 98 384-23
info@heimatbund.de

Ansprechpartnerin:
Bernadett Skala
Tel 0431 98 384-17
b.skala@heimatbund.de

Schleswig-Holsteinischer
Heimatbund e.V.
Hamburger Landstraße 101
24113 Molfsee
Anfahrt
Mo 8 bis 15 Uhr
Di–Do 8 bis 16 Uhr
Fr 9 bis 13 Uhr
Tel 0431 98 384-0
Fax 0431 98 384-23
info@heimatbund.de

01.10.2020 | Trachten/Volkstanz

Aussichten auf den Herbst

Liebe Freunde des Volkstanzes und Trachtenwesens!

Die Einschränkungen aus der Corona-Pandemie lassen uns leider nicht los und auch die vielfältigen Aus- und Nachwirkungen hieraus beschäftigen uns noch weiterhin.

Die „Momentaufnahmen“, „Fallzahlen“ oder „Wasserstandsmeldungen“ ändern sich täglich. Leider ist die Tendenz derzeit eher ansteigend und der Herbst, mit den zu erwartenden Erkältungs- und Grippewellen bei ähnlichen Krankheitsverlauf und Symptomen, kommt erst noch so richtig in Fahrt und lässt einiges befürchten. Es bleibt also weiterhin bei Vor- und Rücksicht bzw. beim Fremd- und Eigenschutz, sowie viel Vernunft, Geduld und Verantwortung aller Beteiligten bei den Treff- und Veranstaltungsplanungen. Eine bekannte und gewohnte Normalität wird sich so schnell nicht mehr erreichen lassen. Es wird sich aus den Geschehnissen eine neue Normalität mit neuen Umgangs- und Kontaktformen, aber auch Schutzmaßnahmen erhalten und entwickeln. Aber auch bei dieser Entwicklung sind wir alle positiv gefordert uns den zu erwartenden Herausforderungen zu stellen.

So oder so muss es auch mit kleinen Schritten vorangehen. Mit maximal 50 zulässigen Personen und Gruppendelegierten versuchen wir unsere Mitgliederversammlung in Bredstedt, im derzeit möglichen Rahmen und angepasstem Konzept, durchzuführen und beim vorsichtigen Miteinander einiges für die Teilnehmer trotzdem erlebbar anzubieten.

Auch für die anstehende Veranstaltung Tag der Tracht ist jeder einzelne oder auch jede Gruppe aufgefordert sich trotz Corona-Zeiten etwas kreativ einfallen zu lassen, um Aufmerksamkeiten zu bewirken. Öffentlich gesehen und wahrgenommen zu werden ist derzeit besonders wichtig. Die Gefahr für ein „Aus den Augen - aus dem Sinn“ ist so groß wie lange vorab nicht mehr gewesen. Hierbei müssen wir farbige Akzente setzen und bewusst entgegenwirken. Lasst uns die Gelegenheit Generationsübergreifend nutzen, dokumentiert die Aktivitäten mit Bildern und stellt uns diese über alle bekannten Kanäle zur Verfügung. Möglich wären z. B. Kirchgang, Ausflug zu besonderen Zielen, Spaziergang Promenaden und Parks, Eisdielen- oder Cafébesuch und vieles mehr. Die Leute, die dieses sehen, erleben und beobachten können, werden sich meist hieran dankbar lächelnd erfreuen.

Ähnlich wäre eine Realisierung für das Regionaltreffen wichtig für ein vorsichtiges geselliges Miteinander bei einem Sorgen- und Meinungsaustausch. Statt Tanz wäre vielleicht eine Bilder-Show oder Themenvortrag bei Kaffee und Kuchen machbar. Auch hier ist Wille und Kreativität erforderlich.

Veränderungen gibt es im Vorstand zu vermelden. Leider wird sich Tanja Nitt nicht zur Wiederwahl stellen. Zeitliche und berufliche Einflüssen lassen sich nicht so wie erhofft und gewünscht mit den eigenen Vorstellungen einer aktiven Mitarbeit im Einklang verwirklichen. Der Vorstand ist Tanja für das gezeigte Engagement und Teilhabe an den LTV-Geschehnissen der letzten Jahre äußerst dankbar und bedauert dies sehr! Tanja wird uns aber bestimmt bei einzelnen Anfragen und Aktivitäten in der Region helfend und unterstützend erhalten bleiben.

Michael Bohnsack lässt die aktive Vorstandsarbeit Situations- und Krankheitsbedingt vorab der geplanten Wahlperiode schweren Herzens ruhen und steht uns nicht mehr zur Verfügung. Ihm ist es derzeit und seit längerem nicht möglich fest planbar und gestalterisch am LTV-Profil mitzuwirken. Bedingt durch Empfänglichkeiten auch von kleinsten Krankheiten und Symptomen, wirken diese sich sehr schwer auf sein gesundheitliches Wohlbefinden aus. Er muss also jeglichen Kontakt abwägen. Dem Vorstand wird bedauerlich ein engagierter Ideengeber aber auch ein kontroverses und debattierfreudiges Mitglied fehlen. Das Landestrachtenfest in Eutin und auf Föhr, aber auch so manche Fahrt über die Landesgrenzen hinaus waren stark mit seinem Engagement verknüpft. Er wird sich jetzt verstärkt und komprimiert seiner Heimatregion widmen. Vielen Dank Michael für ein jahrelanges Miteinander im Vorstand und für die Mitwirkung bei der positiven Entwicklung im LTV!

Eine Verabschiedung der Beiden und ein persönliches Dankeschön wird sich Corona-Bedingt noch ergeben und folgen.

Nun ergibt sich für ALLE die Chance, Möglichkeit und Gelegenheit einer aktiven Mitarbeit im Vorstand und sich wählbar anzubieten, um Talente, Aufgaben und Funktionen auf möglichst vielen Schultern zu verteilen. TRAUT EUCH die LTV-Belange mit voranzubringen und dies positiv und verantwortungsvoll auch mit zu beeinflussen!  

Aussicht: Wir werden für die Homepage des Landestrachtenverbandes ein Trachtenarchiv erstellen, in dem sich Interessierte schnell und umfassend über die unterschiedlichen Trachten- und Tanzkleidungen, die im LTV getragen werden, informieren können. Die Darstellungen, Beschreibungen und Dokumentation unserer Trachten müssen im Internet dringend verbessert werden und ein überregionaler Zugriff auf Information ermöglicht werden. Dieses Defizit wollen wir mit euch gemeinsam beseitigen. Umsetzungsinformation und regionale Fototermine folgen.

Es ist sehr mühselig immer erneut hierauf hinzuweisen, aufzurufen und zu appellieren: Die DD benötigt weiterhin, auch besonders in der anhaltenden CORONA-Zeit, dringend Artikel und Berichte von euren Erlebnissen, Meinungen, Ideen und Vorkommnissen der Gruppen im Land! Die DD lebt und bleibt nur am Leben durch eure vielfältige Unterstützung und euer aktives Mittun!  Es gibt bestimmt einige schlummernde Talente im Land, die Gedanken in Worte umsetzen und mit diesem Mut sich so auch den Kopf, das Herz und die Seele freischreiben können.  Wir brauchen eine Vielfalt von Meinungen und Redakteure um Abwechselung darzustellen und zu erreichen. Also nutzt bitte die derzeitige, zwanghafte und ruhige Lage für kreative Geschichten und Anekdoten.

Liebe Grüße und in der Hoffnung auf ein baldiges und gesundes Wiedersehen, auch im Namen aller Vorstandsmitglieder.

Thorsten Johannsen