05.10.2022 | Sprache/Literatur Aktuelles

Plattdeutsch

Perspektiven regionaler Kultur
19.30 Uhr
Nordkolleg
Am Gerhardshain 44
24768 Rendsburg

Ein Viertel der Schleswig-Holsteiner spricht laut eigenem Urteil gut oder sehr gut Platt, der Landtag hat beschlossen, dass Platt zur schleswig-holsteinischen Identität gehört, und im NDR läuft „Hör mal beten to“. Schade nur, dass viele Plattsprecher ihre Sprache dennoch nicht weitergeben an die nächste Generation. Woran liegt´s, und was muss dringend getan werden? Mit einem Themenabend „Niederdeutsch“ blickt der Heimatbund auf gegenwärtige und künftige Strategien der Sprachpflege in ‚Schleswig-Holstein und möchte auch mit Ihnen darüber ins Gespräch kommen.

Mit Christiane Ehlers (Niederdeutschsekretariat, Initiative „Funklock stoppen!“), Jan Graf (Heimatbund), Arne Waldemar Lentföhr (Forum Plattdeutsch – de sassiske Språke)
Themenbezogener kultureller Beitrag: Aalkreih

Kooperationspartner: Bundesraat för Nedderdüütsch / Nedderdüütschsekretariat, ADS Grenzfriedensbund

kostenfrei

Die Themenreihe Typisch SH

Was ist es, das uns unverwechselbar macht; wie entwickeln wir uns weiter? An vier Themenabenden im Herbst geht es bei uns um Sagen und Legenden, niederdeutsche Sprache, Tanz und Trachten und Traditionelle Musik des nördlichsten Bundeslandes.

Wir kommen miteinander ins Gespräch über Plattdeutsch in den Medien, Blasmusik auf dem Metal-Festival oder Höllenjäger im Klassenzimmer!

Neben einem Impulsreferat und einer moderierten Podiumsdiskussion bleibt Zeit für informellen Austausch. Ein themenbezogener kultureller Beitrag rundet den Abend ab. Alle Veranstaltungen der Themenreihe Typisch SH sind kostenfrei.