Ansprechpartnerin:
Marianne Ehlers
Tel 0431 98 384-15
m.ehlers@heimatbund.de

Schleswig-Holsteinischer
Heimatbund e.V.
Hamburger Landstraße 101
24113 Molfsee
Anfahrt
Mo 8 bis 15 Uhr
Di–Do 8 bis 16 Uhr
Fr 9 bis 13 Uhr
Tel 0431 98 384-0
Fax 0431 98 384-23
info@heimatbund.de

Ansprechpartnerin:
Marianne Ehlers
Tel 0431 98 384-15
m.ehlers@heimatbund.de

Schleswig-Holsteinischer
Heimatbund e.V.
Hamburger Landstraße 101
24113 Molfsee
Anfahrt
Mo 8 bis 15 Uhr
Di–Do 8 bis 16 Uhr
Fr 9 bis 13 Uhr
Tel 0431 98 384-0
Fax 0431 98 384-23
info@heimatbund.de

30.06.2018 | Sprache/Literatur

Literaturpreis Kappeln

Schon seit fast drei Jahrzehnten widmet sich die Stadt Kappeln in Zusammenarbeit mit dem SHHB dem Literaturpreis.

Am 28. November 1990 fassten die Stadtvertreter von Kappeln folgenden Beschluss: „Die Stadtvertretung beschließt die Vergabe eines niederdeutschen Literaturpreises.“ Initiiert wurde dieser Beschluss durch Stadtvertreter Ingobert Andresen, der das dann beschlossene Konzept in enger Zusammenarbeit mit dem damaligen Landesgeschäftsführer des SHHB, Dr. Willy Diercks, unter Einbeziehung des Ausschusses für Niederdeutsch im SHHB entwickelt hatte. Seither stellt der SHHB eine ehrenamtlich arbeitende Jury, die keinerlei Weisungen unterliegt. Plattdeutsch ist  eine der Umgangssprachen in der Region Angeln mit erkennbar rückläufiger Tendenz. Durch den Literaturpreis und ein über das ganze Jahr gespannte Kulturangebot wird versucht, dem Rückgang im Gebrauch entgegenzutreten und neue Freunde der Sprache zu gewinnen.

Die bisherigen Preisträger kamen aus den Bereichen Literatur, Theater, Kabarett, Lieder, Liedermacher, Übersetzung, Konzepte von Redaktionen, Jugendkulturarbeit oder wurden für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Der Niederdeutsche Literaturpreis der Stadt Kappeln hat über die Jahre eine immer größere Bedeutung in der Fachöffentlichkeit, wie auch im Bewusstsein der Menschen in Kappeln und ganz Schleswig-Holstein gefunden.

28. Kappelner Literaturpreis an Bolko Bullerdiek

Der Preisträger des Jahres 2018 steht fest:

Die Stadt Kappeln wird in diesem Jahr den 28. Niederdeutschen Literaturpreis an Bolko Bullerdiek überreichen. Der Hamburger Autor erhält den überregional bedeutenden Preis am 2. November 2018 in Kappeln. Die Jury begründet ihren Entschluss, den Literaturpreis der Stadt Kappeln an Bolko Bullerdiek zu überreichen, folgendermaßen:

Der Name Bolko Bullerdiek ist seit Jahrzehnten aus der plattdeutschen Szene nicht wegzudenken. Als Autor niederdeutscher Geschichten, die auch außerhalb eines norddeutschen Umfeldes spielen, wurde er bereits in den 1990er Jahren mit dem Freudenthal-Preis und mit dem Fritz-Reuter-Preis ausgezeichnet. So schlägt er in seinem Buch „Tohuus un annerwegens“ den Bogen bis hin nach Südafrika mit den Texten unter dem Motto „Apartheiten“. „De Haken sitt in de Geschichten un heet Minsch …, dat Sik-Wunnern is jümmers grötter as dat Verstahn“, so schreibt Johann Dietrich Bellmann dazu in seinem Vorwort. In die lange Reihe von Veröffentlichungen reiht sich nun das neue Buch „Bullerdiek sien Buddelbreven“ ein.

Besondere Verdienste hat sich Bolko Bullerdiek im Rahmen seiner Berufstätigkeit in der Lehrerausbildung in Hamburg erworben. Von ihm gingen starke Impulse für Platt im Schulunterricht aus, zunächst in Hamburg, später dann in andere Bundesländer ausstrahlend. Das Buch „Schrievwark“, in dem er altersgerechte literarische Texte für den Unterricht zusammengestellt hat, regt zur intensiven Beschäftigung mit der niederdeutschen Literatur an.

In den Schreibwerkstätten des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes wurden viele angehende Autoren von Bullerdiek in die Grundlagen literarischen Schreibens auf Plattdeutsch eingeführt. Zudem ist er Redaktionsmitglied der Zeitschrift der Vereinigung Quickborn und aktives Beiratsmitglied der Bevensen-Tagung.

Der in Tansania geborene und in Bookholzberg (Niedersachsen) aufgewachsene Autor lebt heute in Hamburg. Er erhält den Kappelner Literaturpreis für sein umfangreiches und vielfältiges Lebenswerk.

Die Preisvergabe erfolgt auch in diesem Jahr in enger Zusammenarbeit mit dem Schleswig-Holsteinischen Heimatbund (SHHB).

Die 28. Preisverleihung des Niederdeutschen Literaturpreises der Stadt Kappeln an Bolko Bullerdiek findet am Freitag, 02. November 2018 um 19.30 Uhr in der Veranstaltungsstätte „Alte Maschinenhalle“, Bahnhofsweg 36a in Kappeln statt. Nähere Informationen zu der Veranstaltung erhalten Sie bei der Stadtverwaltung Kappeln:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel 04642-183-78 

 Stadt Kappeln