11.11.2020 | Natur/Umwelt Aktuelles

Das grüne Netz

Ein neues Buch über Knicks.
Mitherausgeber: Schleswig-Holsteinischer Heimatbund

Die Natur- und Kulturlandschaft Schleswig-Holsteins wäre ohne seine Knicks kaum vorstellbar. Als grünes Netz, so auch der Titel eines neuen Buchs, verbinden sie unterschiedliche Naturräume und prägen unsere Landschaften. Knicks sind einzigartige Lebensräume für viele gefährdete Tier- und Pflanzenarten, wichtig für die Naherholung und den naturnahen Tourismus und sie leisten einen Beitrag zum Klimaschutz.

Grund genug für den Schleswig-Holsteinischen Heimatbund e.V. (SHHB) und den Landesverband NaturFreunde, mit einem Buch „Das grüne Netz – unsere Knicklandschaft in Schleswig-Holstein“ die Aufmerksamkeit auf unsere heimatlichen Knicks zu richten.

„Wir können aus diesem Buch, das uns sehr am Herzen liegt, viel lernen.“ stellt Dr. Jörn Biel, Präsident des SHHB, zufrieden fest. „Der Schutz von Natur und Kultur unserer Heimat ist unseren Verbänden ein wichtiges Anliegen, der Schutz und Erhalt unserer Knicks gehört unbedingt dazu. Das Knicknetz macht unsere Heimat einzigartig.“ „Mit dem Knickbuch möchten wir zum Naturerleben anregen und das Verständnis für die Schönheit, Einzigartigkeit und Schutzwürdigkeit unserer heimatlichen Knicks fördern“, ergänzt Hans-Jörg Lüth, Landesvorsitzender der NaturFreunde. „Wir wollen nicht auf Schäden oder schlechte Pflege hinweisen, sondern gute Vorbilder hervorheben und präsentieren.“

Mit Jürgen Eigner, vormals beim Landesumweltamt in Flintbek (LLUR) für das Thema zuständig, und dem Landesnaturschutzbeauftragten Prof. Dr. Holger Gerth konnten zwei profunde Experten gewonnen werden, die vielen Fotos bekannter Naturfotografen zeigen eindrucksvoll die Schönheiten unserer Knicks. Dank einer Förderung durch „BINGO- Die Projektförderung!“ Lotto konnte das Buchprojekt realisiert werden, das Buch ist im Buchhandel für 22 Euro erhältlich.


Ein filmischer Einblick mit Holger Gerth.